Alfons Lavallee - sehr ertragreiche Tafeltraube

Alfons Lavallee - sehr ertragreiche Tafeltraube
10,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • SW10001
  • blau
  • schwach aromatisch
  • hoch
  • mittlere Resistenz
Die Traube Alfons Lavallee ist eine schwarze Tafeltraube mit Ursprung aus Frankreich. Sie ist... mehr
Produktinformationen "Alfons Lavallee - sehr ertragreiche Tafeltraube"

Die Traube Alfons Lavallee ist eine schwarze Tafeltraube mit Ursprung aus Frankreich. Sie ist eine Neuzüchtung zwischen den Rebsorten Kharistvala Kolkhuri x Muscat Hamburg. Sie wurde nach Pierre Alphonse Martin Lavallée, dem damaligen Präsidenten der Société d'Horticulture de France benannt.

Diese Rebsorte bringt voluminöse und schöne dunkelblaue Trauben hervor. Sie besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstbefruchtend. Die Rebe ist sehr ertragreich. Das Gewicht eines einzelnen Traubenbüschels beträgt ungefähr 600 Gramm. Die Beeren sind sehr groß (7 bis 9 Gramm), kugelförmig, mit einer dicken Schale. Das Fruchtfleisch von Alfons Lavallee ist knackig, fleischig, fest, süß und sehr angenehm.

Alle unsere Reben werden standardmäßig im 2 Liter Topf und sicher verpackt verschickt.

Pflanze: kräftig; starkwüchsig; sehr ertragreich
Farbe: blau
Trauben: mittelgroß bis groß; sehr große, runde Beeren mit fester Schale; festes saftiges Fruchtfleisch, gut zum Transport geeignet
Geschmack: schwach aromatisch
Reife: mäßig spät reifend
Ertrag: hoch
Frosthärte: mäßig winterhart; Winterschutz sinnvoll
Pilzresistenz: mittlere Resistenz
Resistenz: etwas anfällig für Pilzkrankheiten
Boden / Standort: normaler durchlässiger Gartenboden; sonnig, morgens schnell abtrocknend
Ansprüche: Rankgitter erforderlich
Besonderheiten: sehr dekorativ bei Austrieb - junge Blätter gelb mit bronzefarbenen oder roten Flecken
Zuletzt angesehen